AKTUELLES


Auf Anordnung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport wird aufgrund der Omikron-Virus-Variante wöchentlich eine schulische Lageeinschätzung zu Covid-19-Erkrankungen an jeder Thüringer Schule durchgeführt.

Aktuell findet an unserer Schule normaler Präsenzunterricht nach Stundenplan ohne Einschränkungen statt. Ebenso ist der Hort regulär geöffnet.

Da in der jetzigen Zeit sehr schnell Distanzunterricht notwendig werden kann, sollten die Eltern vorsorglich eine Notbetreuung Ihres Kindes beantragen. 

Antrag Notbetreuung
Antrag Notbetreuung 2022.pdf (1.2MB)
Antrag Notbetreuung
Antrag Notbetreuung 2022.pdf (1.2MB)



Falls Ihrem Notbetreuungsantrag nicht entsprochen werden kann, erhalten Sie eine schriftliche Information der Schule.

Neuerung an unserer Schule: Alle Klassenräume sind jetzt mit CO2- Ampeln ausgestattet.

Bitte informieren Sie die Klassenlehrerin, falls Ihr Kind infiziert ist oder sich in Quarantäne befindet. In diesem Fall wird Ihr Kind im häuslichen Lernen beschult, das Lernmaterial wird auf den bekannten Wegen übermittelt.

Die 2 x wöchentlichen Pflichttestungen finden weiterhin montags und donnerstags statt. Die negativen Testergebnisse werden allen Schülern bestätigt (bitte Testnachweise täglich mitschicken).

Für geimpfte und genesene Schüler ist die Teilnahme an den Testungen freiwillig. Der Klassenlehrerin ist ein entsprechender Nachweis vorzulegen.

Während des Unterrichtes, außer im Sportunterricht, sowie im Hort müssen medizinische Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden.

Schüler, die nicht an den angebotenen Testungen teilnehmen oder keinen negativen Testnachweis vorweisen, dürfen die Schule nicht betreten und befinden sich im Distanzunterricht (siehe Allgemeinverfügung vom 28.12.2021, Absatz 3 Punkt 3.2.). 


Weitere Informationen sowie Anträge für die Notbetreuung erhalten Sie unter:

⇒ Aktuell | Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (thueringen.de)


Folgende Maßnahmen gelten weiterhin:

  • Tragen einer medizinischen MNB für alle Schüler und Lehrer im Schulhaus, im Unterricht, im Hort sowie auch außerhalb, wenn der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann z.B. Bushaltestelle (Befreiung nur mit ärztlichen Attest)
  • Wichtig für Fahrschüler: Tragen einer MNB; der Testnachweis muss auf Verlangen dem Busfahrer vorgezeigt werden (ansonsten kann die Beförderung verweigert werden)
  • Bei positivem Testergebnis muss das Kind umgehend von den Eltern abgeholt werden; durch Vorlage eines negativen PCR-Testes kann das Kind die Schule wieder besuchen (eine Information an das Gesundheitsamt HBN erfolgt ausschließlich bei positivem PCR-Test; die Quarantäne-Bestimmungen für Familienmitglieder werden von den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes festgelegt)
  • Für Personen mit Symptomen einer Infektion besteht striktes Betretungsverbot 
  • Kein Zugang für einrichtungsfremde Personen; Elterngespräche werden vorrangig telefonisch oder über Videokonferenzen durchgeführt; in dringenden Fällen auch vor Ort unter Einhaltung oben vorgegebener Hygienemaßnahmen (3G-Regelung), ein Selbsttest muss selbstständig mitgebracht werden
  • Schüler bzw. im Haushalt lebende Angehörige, die Risikomerkmale für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 tragen, können auf Antrag bei der Schulleitung vom Präsenzunterricht befreit werden

Wir bitten Sie im Interesse unserer Kinder um Ihr Verständnis für die Einhaltung der Vorgaben zum Infektionsschutz zum Wohle der Gesundheit aller.

⇒ Stufenmodell TMBJS

⇒ Hygieneplan


Die Regelungen und Vorgaben des Landes Thüringen und die dadurch bedingten Änderungen im Schulbetrieb finden Sie unter:

⇒ https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich telefonisch oder per Mail zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen  

Silke Meier / Schulleiterin